antiquarische Bücher
antiquarische Bücher
 

Bücher, Bücher, Bücher

Mein Vater war ein Büchernarr und in seiner Liebhaberei teils auch etwas unkonventionell. Zeitlebens waren Bücher für ihn sein Lebensinhalt und so hatten sich schlußendlich einige tausend Bände um ihm versammelt. Nachdem er von uns gegangen war, stellte sich mir die Frage, was mit all diesen Büchern zu tun sei. Ich würde sie auch beim besten Willen (den ich nicht hatte) niemals alle lesen können.

Ich war damals schon einige Jahre in der Branche tätig und wußte: für Entrümpler sind Bücher nichts weiter als Altpapier. Damit liegen sie meist völlig richtig, aber eben nicht immer.

Bücher können gute Preise erzielen und ein Einzelverkauf kann sich durchaus lohnen. Ich berate Sie gern bezüglich der Möglichkeiten, dies selbst zu tun und unterbreite Ihnen gern ein Angebot zum Ankauf einer ganzen Bibliothek.

 

Was ist ein Buch wert?

Der Verkaufswert eines Buches hat heute wenig oder nichts mit dem Inhalt zu tun.

Die meisten antiquarischen Bücher sind wertlos, ein Verkauf ist aussichtslos oder lohnt sich nicht. Bei einem privaten Verkauf über eine der einschlägigen Plattformen (zB Amazon) sollte ein Buch wenigstens bei etwa 4-5 Euro liegen, sonst lohnt sich der manuelle Aufwand aus meiner Sicht nicht.

Seltene Bücher können dagegen hohe zweistellige Beträge erzielen, im Einzelfall auch deutlich mehr. Die nummerierte, signierte Lederausgabe eines Ernst Jünger Buches ist mehrere hundert Euro wert, mit einer reellen Chance auf einen halbwegs zeitnahen Verkauf inerhalb weniger Monate.

 

Welche Bücher sind wertvoll und welche nicht?

 

... in Bearbeitung. Fortsetzung folgt zeitnah.

So erreichen Sie uns:

Kai Sievers

Festnetz: 04522 / 762 83 86

Mobil: 0173 / 277 4003


Anrufen

E-Mail